Gottesdienst für die Schüler der 5./6. Klasse


Die GSS wird Stadtmeister der Realschulen

17. Februar 2017

Die Schüler der Wettkampfklasse II setzten sich gegen die Elsa-Brandström RS und der Bertha-von-Suttner RS deutlich mit insgesamt 17 zu 1 Toren durch und treffen nun Ende März auf die Gesamtschule Rodenkirchen, die kath. Hauptschule Großer Griechenmarkt und den gymnasialen Stadtmeister (Ergebnis steht noch nicht fest).


Vivaldi-Workshop der Klassen 8a und 8b

16. - 20. Januar 2017

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8b nehmen in der Woche vom 16.01. - 20.01.2017 an einem Vivaldi-Workshop teil. Bei diesem Workshop werden Bilder zum Thema "Die vier Jahreszeiten" erstellt. Die Leitung des Workshops liegt in den Händen von Tom Lohner und ZAMUS.

Ausgestellt werden die Bilder im Rahmen des Kölner Festes für alte Musik vom 17.3.- 2.4.2017 in den Balloni Hallen.


Vorlesewettbewerb 2016

06. Dezember 2016

Als am 6.12.2016 das Finale des Vorlesewettbewerbs im Leseclub unserer Schule stattfand, war alles ein bisschen anders als sonst. Nicht nur dass der Nikolaus mit seiner Engelschar im Haus war sondern auch die Sieger waren nicht so leicht zu finden wie in den letzten Jahren. Wie immer waren jeweils 6 Finalisten der Jahrgänge 5 und 6 gegeneinander angetreten. Alle hatten bereits im Vorfeld ihr Klassenfinale gewonnen und überzeugten durch einen guten Vortrag. Doch im Jahrgang 5 war das Rennen um die Spitzenplätze so knapp und die Jury konnte sich erst gar nicht entscheiden. So gab es zum ersten Mal an unserer Schule ein Stechen um Platz 1. Cinzia Mirabelli und Emirhan Özer, beide aus der 5b, lasen noch einmal aus ihrem eigenen Buch. Am Ende hatte Cinzia die Nase vorn und gewann das Finale vor Emirhan und Ilyas Nfnif aus der 5a.

Auch bei den 6ern gab es ein Gedränge auf den vorderen Plätzen. Der zweite Platz wurde mit Jemima Kanyinda (6a) und Talluah Radtke (6b) gleich zweimal besetzt. Auf Platz drei landeten ebenfalls zwei Schülerinnen, so dass es in diesem Jahr nur Gewinner gab. Ganz klar auf Platz eins landete allerdings einstimmig und mit voller Punktzahl Ilayda Gezer aus der 6b. Sie hat nicht nur fehlerfrei sondern auch gut betont gelesen und sogar an den Blickkontakt mit dem Publikum gedacht. Sie wird Anfang 2017 unsere Schule bei den regionalen Vorentscheiden vertreten. Die Siegerurkunde wurde ihr von der Vorjahressiegerin Joline Zahrnen aus der 7b überreicht.


Der Nikolaus besucht die GSS

06. Dezember 2016


Kürbisschnitzen für Halloween

27. Oktober 2016


Textilunterricht in der 5a

06. 0ktober 2016


Klassenfahrten der Kl. 6 und 10

September 2016

6b

10a

10b

10c


Projektwoche an der GSS

15. - 22. Juni 2016


Londonfahrt zum Ende der 10:)

09. - 12. Juni 2016


Londonfahrt Schülern aus den Klassen 8c, 9b und 10a u.10b

Juni 2016

London trip at GSS

 

The trip to London is an idea for students to get an impression from London and of the english way of life. Beside this they are getting to know the sigths which they only know from their students book ( look at the pictures). They get in contact with Londoners by asking them questions which is part of some exercises.  Or they are asking the way to get to a place they have to visit or to get back to the hostel.

These skills help them to get more confidence in language and to get more self-confidence in their personality.

 

Students enjoyed the trip because like in several  trips done  before, some of them ask if they could do the trip next year again?!

 

I hope you get a short excerpt from the Londontrip at GSS.

 

Kind regards,

 

Fisun Aydemir

 


Auf Entdeckungsreise im Mittelalter – Die Klassen 7b und 7c zu Besuch im Stadtmuseum

14. April 2016

Am 14.4.2016 besuchten die Klassen 7b und 7c im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Stadtmuseum, um die mittelalterliche Geschichte Kölns zu entdecken. Mit großem Interesse erkundeten die Schüler in einem Stationenlernen das Museum und erschlossen so beispielsweise zahlreiche Informationen über das Leben der Handwerker und Kaufleute oder den 1396 verfassten Verbundbrief.


Biologie im Differenzierungskurs Jg 7

17. März 2016

Frau Becker brachte am Donnerstag anlässlich ihrer Lehrprobe acht Forellen mit. Die Schülerinnen und Schüler sezierten mit großem Eifer in Teamarbeit die Kiemen und untersuchten ihre Beschaffenheit. Anschließend beschäftigten sie sich mit den inneren Organen der Forelle.


Die GSS strampelt für ihre Schule

März 2016

Hallo liebes Neptunbad Team und liebe Freunde des Hauses,

 sicherlich habt Ihr von der Technogym „Let´s Move for a better World- Challenge“ erfahren und einige von Euch sind auch schon ganz fleißig dabei. Wir sind sehr gut gestartet und in einer aussichtsreichen Position Deutschlandweit zu gewinnen!

Dafür möchte ich Euch schon einmal herzlich danken!

Hier noch einmal kurz die wichtigsten Fakten zu dieser Charity-Aktion:

Unser Gerätehersteller Technogym veranstaltet die Aktion zum 2. Mal weltweit. Bei diesem Projekt geht es darum möglichst viele Menschen für einen guten Zweck „in Bewegung zu bringen“. Challenge bedeutet hierbei eine Herausforderung innerhalb des Fitnessclubs(Mitglieder-Challenge), innerhalb der Mitarbeiterteams (bei uns in Bereiche gegliedert - Im Moment ist die Küche in Führung), und unter allen Fitnessclubs weltweit und deutschlandweit. Deutschlandweit sind wir im letzten Jahr zweiter geworden. In diesem Jahr liegen wir zur Zeit auf Platz drei in Deutschland. Bavarerese Fitnessclub und die Fitnessstadt heißen unsere letzten Konkurrenten.

In diesem Jahr haben wir uns als „guten Zweck“ eine Realschule in Ehrenfeld ausgesucht (http://www.geschwisterschollrealschule.de/) . Diese Schule wird bei unserem Gewinn der Challenge von Technogym einen Gerätezirkel im Wert von 10.000 € bekommen. Es handelt sich um eine Realschule in Ehrenfeld. Somit ist dies sicherlich nicht eine der Schulen für „besonders Reiche“. Die Schüler und Lehrer hoffen dabei auf unsere Unterstützung. Sehr viele unserer Mitarbeiter & Mitglieder sind hochmotoviert und möchten für diese Schule 1. Preis „erringen“. Und auf dieses Engagement bin schon jetzt etwas stolz.

Leider haben wir nur den 4.Platz erreicht:(

 


Rheinische Fachhochschule Köln

Was tut eigentlich ein Ingenieur?

10. Dezember 2015

Die Schüler des Informatik-Kurses (Klasse 9) besuchten im Dezember 2015 das hochwertig ausgestattete Schülerlabor der Rheinischen Fachhochschule Köln. Es ging darum, unter der Anleitung einer Studentengruppe eine spielerische Einführungin speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) zu bekommen. Am Ende des Vormittags blinkte eine simulierte Verkehrsampel im richtigen Takt und benutzte dabei das in Kleingruppen selbst erstellte Steuerprogramm. Dieser erste Einblick in das Arbeitsfeld eines Ingenieurs bedeutete für die Schülerinnen und Schüler einen weiteren Schritt im Rahmen der Berufsorientierung, auf die wir an der Geschwister-Scholl-Realschule besonderen Wert legen.


Englisch Vorlesewettbewerb

11. Dezember 2015


Landessportfest der Schulen

11. Dezember 2015

Nach langer Abwesenheit hat die GSS am Landessportfest der Schulen in der Sportart Fußball WK I teilgenommen.

Bei Dauerregen begegneten die Spieler der Geschwister-Scholl-Schule dem einzigen Gegner auf Realschulebene, die Bertha-von-Suttner Realschule. In einer ersten Halbzeit, in der die GSS sogar hätte in Führung gehen können, waren die Kräfteverhältnisse sehr ausgeglichen. Auf beiden Seiten erarbeiteten sich die Mannschaften gute Chancen und boten ein intensives Spiel.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der GSS-Spieler nach. Die Partie wurde in den letzten 20 Minuten zu Gunsten der Bertha-von-Suttner Realschule klar entschieden.


Schulgottesdienst

08. Dezember 2015

Dank der guten Vorbereitung von unserer Lehramtsanwärterin Frau Krüger und unserem evangelischen Pastor Herrn Kielbik feierte unsere Religionsklasse der Jahrgangsstufe 5 einen schönen und sehr besinnlichen Schulgottesdienst in St. Anna und läuteten so gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern die Vorweihnachtszeit ein. Musikalisch wurden die Weihnachtslieder von Herrn Lopez-Klingenfuss unterstützt.

Download
Sterne im Advent.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.6 KB
Download
Fürbitten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.0 KB


Bundesweiter Vorlesetag

20. November 2015

Der Finanzminister von NRW Herr Walter-Borjans liest Schülerinnen und Schülern der Klasse 6c von Frau Krüger im Leseclub der GSS vor. Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken.



Feierliche Eröffnung des Leseclubs

17. November 2015

Am 17.11.2015 feierte der Leseclub der Geschwister-Scholl-Realschule seine Eröffnung – Schüler, Lehrer und Vertreter der Schulpflegschaft waren anwesend und feierten das große Ereignis. Es durften auch viele Gäste begrüßt werden, so beispielsweise unsere beiden Paten Björn Heuser (Pate aus der Kultur) und Galeria Kaufhof (Pate aus der Wirtschaft), vertreten durch Frau Wilbertz, sowie Herr Brodeßer und Herr Schütten von der Stiftung Run & Ride for Reading.

Einen tollen Auftakt fand die Eröffnung des Leseclubs mit dem Song „Ihrefeld Lääv“, den Björn Heuser für alle Anwesenden spielte. Anschließend zeigten zwölf Fünft- und Sechstklässler in dem Theaterstück „Ein Wolf lernt lesen“, dass Lesen Freunde und vor allem Freude macht. Sowohl Herr Brodeßer als auch Björn Heuser und Frau Wilbertz hatten herzliche Worte für uns dabei, die wir gerne entgegennahmen. Mit einer Spendenübergabe an Lobby für Mädchen und einem Song der Schulband fand die Eröffnungsfeier einen tollen Abschluss.


Hilfe bei Hausaufgaben

29. Oktober 2015

Das Bürgerzentrum Ehrenfeld e.V. bietet montags bis donnerstags, jeweils von 15 bis 18 Uhr eine kostenlose Hausaufgabenhilfe für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren an. Eine kurze Anmeldung genügt.

Infos bei Martin Zienke unter Telefon 0221 5462175 oder kinder@bueze.de sowie unter www.bueze.de.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger


Geschwister-Scholl-Realschule Zu Tisch ins große Haus

 So sehen die geplanten Erweiterungsbauten in der Animation aus.

So sehen die geplanten Erweiterungsbauten in der Animation aus.

Foto:

GEBÄUDEWIRTSCHAFT KÖLN

 

Ehrenfeld -

 

Mehr Ganztagsschulen sind das erklärte Ziel der Stadtverwaltung. Dazu ist jedoch vor allem mehr Raum nötig. Eine ganze Reihe von Schulen wird demnächst umgebaut oder erweitert. 46,8 Millionen Euro wird die Stadt dafür in den nächsten Jahren ausgeben.

 

Die Geschwister-Scholl-Realschule bekommt zwei Erweiterungsbauten. Sie kann dann als Ganztagsschule weitergeführt werden. Das Projekt kostet knapp fünf Millionen Euro. Nach den Ausschüssen für Schule und Weiterbildung sowie für Gebäudewirtschaft gab es auch im Rat die Zustimmung. Voraussichtlicher Baubeginn ist in den Sommerferien 2014. Die Bauarbeiten sollen etwa zwei Jahre dauern.

 

Das bildschöne alte Schulhaus an der Gravenreuthstraße wird nicht verändert. Die Erweiterungen entstehen auf beiden Seiten des Gebäudes. In der Projektbeschreibung der Gebäudewirtschaft der Stadt, die Bauherrin ist, wird daher von einem großen Haus und einem kleinen Haus gesprochen. „Wir sind sicher, dass es ein sehr gelungener Entwurf ist, der das Bild der Straße zwar verändern, aber eben auch bereichern wird“, sagt Uwe Kaven von der Gebäudewirtschaft.

 

Mensa kommt ins Erdgeschoss

 

Das Architekturbüro Trint und Kreuder hat die beiden Gebäude geplant. Sie erreichen in etwa die Gebäudehöhe des Altbaus, bieten aber mehr Stockwerke. Die Fassaden lehnen sich farblich an die hellen Ziegelstreifen des sonst überwiegend roten Backsteinbaus aus dem 19. Jahrhundert an.

 

Im großen Haus werden die Schüler künftig essen gehen. Die Mensa kommt ins Erdgeschoss. Die oberen drei Stockwerke beherbergen Fachräume für Biologie, Chemie und Informatik sowie drei Räume für die Ganztagsbetreuung und eine Bibliothek. Das gesamte Gebäude wird barrierefrei sein. Im kleinen Haus, das nur im Erdgeschoss barrierefrei gestaltet werden kann, sind ein Lehrerzimmer und ein Lehrerarbeitsraum sowie ein Kiosk und ein Betreuungsraum vorgesehen.

 

Gebaut wird nach den Richtlinien der Energieeinsparverordnung aus dem Jahr 2009. Darin sind die Vorgaben zum energiesparenden Wärmeschutz und zur energiesparenden Anlagetechnik zusammengefasst. Die Verwaltung hat in einer Wirtschaftlichkeitsprognose nachgewiesen, dass sich diese Bauweise langfristig besser rechne, als wenn nach den Regeln des Köln- oder des Passivhaus-Standards gebaut werde.

 

Auf Passivhausstandard verzichtet

 

In den Ratsausschüssen taten sich die Fraktionen von SPD und Grünen schwer damit, nicht für den strengsten Energiestandard – den sogenannten Passivhausstandard – zu stimmen. Die Politiker wiesen aber darauf hin, dass künftig europaweit strengere Richtlinien gelten würden. Um die Kosten für Schulneubauten zu reduzieren müsse also nach anderen Einsparmöglichkeiten gesucht werden als beim Wärmeschutz und bei der Anlagentechnik.

 

Unmut gab es in der Bezirksvertretung Ehrenfeld. Die Politiker gaben keine Stellungnahme zu der Vorlage ab, weil ihnen der Beschlussvorschlag erst drei Tage vor der Sitzung zugegangen war. Eine Vertagung bis zur ersten Sitzung nach den Sommerferien am 30. September war aber ausgeschlossen, weil sonst der geplante Beginn des Ganztagsbetriebs an der Schule in Gefahr geraten wäre.

 

„Wir tun das nur aus Verantwortung gegenüber den Schülerinnen und Schülern. Unter normalen Umständen hätten wir die Vorlage zurückgestellt“, betonte SPD-Fraktionsvorsitzender Hans Peter Juretzki. Ähnliche Kritik an der kurzfristigen Vorlage äußerten auch die Grünen. Die CDU lehnte den Beschluss ab.

 


Gedenken an Terroropfer

16. November 2015


Vorleser gesucht

29. September 2015

Unsere Schule macht mit beim bundesweiten Vorlesetag am 20.11.2015.

Deshalb suchen wir für diesen Tag begeisterte Vorleser, die unseren Fünft- und Sechstklässlern neue Geschichten vorlesen möchten. Gerne können die Vorleser aus Büchern aus unserem Leseclub vorlesen, aber auch eigene Bücher mitbringen und die Schüler und Schülerinnen so in andere Abenteuer eintauchen lassen. Wir freuen uns über jeden Vorleser!

Interessierte Vorleser können sich gern über das Sekretariat unter der Telefonnummer 0221/9556040 melden.


Tag der Begegnung der KJA

24. September 2015

Unser Kooperationspartner für die Mittagsbetreuung lädt alle Interessierten am 24.09.2015 zum Tag der Begegnung mit Flüchtlingen ein. Die Veranstaltung findet am Helmholzplatz statt. Nähere Informationen können Sie der Pressemitteilung der KJA entnehmen:

Download
PM - 1. Kölner Flüchtlingschor beim Tag
Adobe Acrobat Dokument 75.5 KB

Die Baumaßnahmen der beiden Erweiterungsbauten

28. April 2015

Liebe Eltern der Geschwister-Scholl-Schule!

Ich möchte Ihnen mitteilen, dass in der kommenden Woche die geplanten Baumaßnahmen beginnen. Da beide Erweiterungsbauten zeitgleich errichtet werden sollen, um die Bauphase zu verkürzen, wird die Gravenreuthstraße ab dem 04.05.15 für ca. 1 Jahr gesperrt. Damit wird die Einbahnstraße aufgehoben und die Zufahrt von beiden Seiten endet auf der Höhe des Schulgeländes. Wir bitten Sie daher, wenn Sie Ihr Kind zur Schule fahren, die Hüttenstraße zu nutzen und dort das Kind aussteigen zu lassen.
Das Geländer vor der Schule, an dem mittlerweile die meisten Schüler ihr Fahrrad befestigen, wird abgebaut. Die Fahrradständer auf dem Altbauhof müssen dem Erweiterungsbau weichen. Für die Fahrräder gibt es keinen offiziellen Ersatz-Parkplatz.
Wir hoffen, dass die Bauzeit den Schulbetrieb nicht allzu sehr stört. Mit Frau Gertz vom Architekturbüro Trint und Kreuder haben wir eine kompetente Ansprechpartnerin vor Ort.

http://www.dna-ex.com/scholl/projekt.html


Mit freundlichen Grüßen
U. Jonen-Reinold
Schulleiterin


Videowettbewerb "..und Action!"

von schulsport-aktiv.de

26. Februar 2015

Vielen Dank für deine und Ihre Unterstützung. Wir haben im diesjährigen Videowettbewerb “…und Action!” von schulsport-aktiv.de in der Kategorie “Publikumspreis” den ersten Platz belegt.
Unter folgenden Link könnt ihr euch/ können Sie sich das Gewinnervideo noch einmal anschauen!