Das Studentische Forum für Integration und Bildung (FIB) e.V.
Im Jahre 2009 gründeten Studenten an der Universität zu Köln das ,,Studentische Forum für Integration und Bildung (FIB) e.V. In den folgenden Jahren wurde die Arbeit durch einen wissenschaftlichen Beirat unterstützt, der die Brücke zwischen Verein und Uni Köln ausbaut.
Der Grundgedanke des Vereines ist es, Jugendliche aus sozial schwächerem Umfeld bei ihrem schulischen Werdegang zu unterstützen und damit ihre Bildungschancen zu verbessern.
Im Rahmen des Förderprogramms organisieren sie ehrenamtlichen Nachhilfeunterricht an Kölner Partnerschulen. Es werden Tutorien in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in den Jahrgangsstufen 9/10 angeboten. Die Tutorien finden an den entsprechenden Schulen im Anschluss an den regulären Unterricht statt. Jeder Tutor hält pro Woche ein Tutorium von 60- 90 Minuten ab. Die
Teilnehmerzahl ist auf drei Schüler pro Tutorium begrenzt. Die Tutoren sind Studenten aller Fachrichtungen der Universität zu Köln.
Kontaktperson zur Schule ist der/ die studentische Ansprechpartner/in.
Die Geschwister-Scholl-Realschule ist seit 2009 eine dieser Partnerschulen. Der/ die Schulkoordinator/in sucht in Absprache mit Klassen- und Fachlehrern/innen bedürftige und motivierte Schüler/innen. Sie können sich mit den entsprechenden Bewerbungsbögen von FIB und dem unterschriebenen Elternbrief(Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten) für ein Tutorium bewerben. Nach den Stichtagen 1. November, . 1.März, 20. April treffen sich der Koordinator der Partnerschule und der Ansprechpartner von FIB. Es werden die Bewerbungen gesichtet und Terminvereinbarungen vorgenommen. Im Anschluss daran werden die Schüler/innen über die Teilnahme in den entsprechenden Tutorien informiert. Zurzeit werden Tutorien an allen Wochentagen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik abgehalten. Besucht werden sie von Schülern/innen der Klassen acht bis zehn.
Im September 2012 wurde die gute Zusammenarbeit des Studentischen Forums für Integration und Bildung und der Geschwister-Scholl-Realschule in einer Kooperationsvereinbarung festgeschrieben.
Da die Plätze in den Tutorien begrenzt sind, wird von den Schülern und Schülerinnen natürlich eine gewisse Motivation erwartet. Dazu gehört eine gehörige Portion Disziplin, pünktliches und regelmäßiges Erscheinen. Sollte das Kind mehrmals unentschuldigt fehlen behalten sich die Studenten den Ausschluss vor.