Zusammenarbeit mit der Kritischen Rampe
Die Kritische Rampe ist das Schul-, Jugend und Ehemaligentheater der Geschwister-Scholl-Realschule in Köln Ehrenfeld, das im Jahr 1970 von Peter Laaff, einem Lehrer der Geschwister-Scholl-Schule gegründet wurde. Unser Theater feierte daher Jahr 2010 sein 40-jähriges Bestehen. Wahrscheinlich haben wir damit das älteste Kölner Schultheater mit festen Strukturen an unserer Schule.
Jedes Jahr zeigt die Kritische Rampe im November bis Anfang Dezember bei ausgebuchtem Haus ihr neues Stück im Musik- und Theaterraum der Geschwister-Scholl-Schule.
Unsere Schülergruppe entstand nach 10-jähriger Pause im Jahr Schuljahr 2001/2002 wieder neu. Gemeinsam mit den Ehemaligen stellten viele Kollegen aus dem Lehrerkollegium mit ihren Schülern im Sommer 2002 die Jahrhundertrevue auf die Beine. Musik, Tanz, Gesang, Schauspiel... kurzum: die gesamte musischkünstlerische Bandbreite wurde gezeigt.
Damit lebt die Gruppe in ihrer ursprünglichen Zielsetzung und Tradition wieder auf! Seitdem wird alle zwei Jahre an unserer Schule in Kooperation mit der Kritischen Rampe und mit großem Erfolg eine Revue unter einem gemeinsamen Motto an zwei Abenden aufgeführt.
Auch unterstützt die Kritische Rampe die Aufführung des Theaterstückes von „Kultur und Schule“ auf der Bühne.
Umgekehrt unterstützen unsere Kollegen mit unseren Schülern die Kritische Rampe, u.a. bei der Gestaltung des Bühnenbildes. In diesem Jahr stellten Schüler unter Anleitung zweier Kunstlehrerinnen Skulpturen aus Kronkorken her.

www.kritischerampe.de