Tag der offenen Tür

18. November 2017 von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am Samstag, 18.11.17, bieten wir an der Geschwister-Scholl-Realschule in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr einen Tag der offenen Tür an. Gezeigt werden Unterricht und Projekte der Schule. Alle Eltern, die sich für die Schulform Realschule interessieren, sind herzlich mit ihren Kindern eingeladen.

Eine weitere Informationsveranstaltung für Eltern der 4. Klassen gibt es am 16.01.18 um 19 Uhr.


Klassenfahrten der Klassen 10

Die Klassenfahrten in der Klasse 10 waren in diesem Jahr wieder eine runde Sache.

Die Klassen 10a und 10c waren zu verschiedenen Centerparcs in Holland aufgebrochen, während es die Klasse 10 ins Ötztal verschlagen hat. Alle Klassen hatten ein interessantes Programm mit viel Sport und Action absolviert. 


Ausbildung zum KVB-Fahrzeugbegleiter

September 2017

Auch in diesem Jahr werden wieder Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule zum ehrenamtlichen KVB-Fahrzeugbegleiter ausgebildet. Die Ausbildung begann mit einem Intensivtraining in den Räumlichkeiten der Schule.


Premiere der Kritischen Rampe

Am 16.11.17 findet die Premiere der Kritischen Rampe statt. Der Vorverkauf beginnt Anfang Oktober. Karten können nur über die Kritische Rampe bestellt werden - nicht über das Sekretariat der Schule.

                                                       tickets@kritischerampe.de

 

Das Stück wird vom 16.11.17 bis zum 08.12.17 im Theatersaal der Geschwister-Scholl-Schule gespielt.


ÜMI-Team der GSS gewinnt Fair-Play-Pokal

09. Juni 2017

Beim 3. Turnier der KJA Köln am 9.6.2017 gewann das Team der ÜMI der Geschwister Scholl Schule den Fair Play Pokal. Bei durchgängigem Regen wurde gegen 9 weitere Teams von Schulen aus dem gesamten Stadtgebiet, an denen die KJA Köln den Ganztag gestaltet, gespielt. Das ließ unsere Schülerinnen und Schüler unbeeindruckt, musste doch ohne die Anwesenheit eines Schiedsrichters selbst entschieden werden, ob es fair auf dem Platz zugeht. Trotz des nassen Wetters und den erschwerten Spielbedingungen, 2 Teammitglieder von ursprünglich 12 waren leider erkrankt, kämpfte unser Team ausdauernd und hat sich den Pokal fair erspielt.


Schule ohne Rassismus Schule mit Courage

09. Juni 2017

Am 09.06.2017 erhielt die Geschwister Scholl Realschule den Titel Schule ohne Rassismus Schule mit Courage.Überreicht wurde dieser von der Frau Bonow (Landeskoordinatorin). Wir danken außerdem Herrn Keltek (Integrationsrat-Vorsitzender), der als Pate der Geschwister Scholl Realschule zur Seite steht. Wir danken allen SchülerInnen und LehrerInnen, die es mit ihrer Unterschrift möglich gemacht haben, den Titel an die Geschwister Scholl Schule zu holen.


Londonfahrt

Die diesjährige Londonfahrt hat mit dem 9. und 10. Jahrgang stattgefunden. Nach dem Hinflug wurde das Camden Market erkundet, danach ging es zum Piccadilly Circus und zum China Town.  

Am nächsten Tag wurden die Sehenswürdigkeiten, die viele SchülerInnen aus den Schulbüchern kennen, besichtigt.

Am letzten Tag unserer Reise wurden Museen- National History / British Museum / National Poetry Gallery besucht.

Wir hoffen, es hat euch Spaß gemacht und diejenigen, welche dieses Jahr leider nicht die Chance bekamen mitzufliegen, können sich gerne nächstes Jahr anmelden.

Dieses Jahr hat uns Frau Mosbeux begleitet.


Big Challenge

Die Geschwister Scholl Realschule hat auch dieses Jahr am Big challenge teilgenommen. Die Jahrgänge 5 - 9 hatten die Chance ihr Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Alle teilnehmenden SchülerInnen erhalten ein Zertifikat, welches von der Zentrale der GSS zugesandt wird. Sobald diese mit den Ergebnissen da sind, werden sie unverzüglich ausgeteilt bzw. veröffentlicht. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht und ihr seid nächstes Jahr wieder dabei. Fisun Aydemir


Das France Mobil war zu Besuch

23. September 2017

Am 23.5.2017 hatten wir Besuch vom FranceMobil. Das heißt: Französisch auf Rädern für Schülerinnen und Schüler. Es ist ein Programm des Institut francais der französischen Botschaft in Deutschland, des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Robert-Bosch-Stiftung mit Unterstützung des Klett-Verlags und der Firma Renault. Diese stellt die Fahrzeuge für 12 junge Lektoren, die in ganz Deutschland Schulen besuchen. Ihr Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern zur Wahl des Faches Französisch zu begeistern, aber auch denen, die schon Französisch lernen, einen Motivationsschub zu geben. Das ist dem Lektor Ulysse Labate an diesem Vormittag überzeugend gelungen – sehr zur Freude unserer Französischlehrerinnen Frau Buschmann, Frau Kemalides und Frau Venizelea. Bei unseren sechsten Klassen stellt sich Ulysse Labate mit einem Spiel vor. Es fällt keine einziges Wort auf Deutsch, und trotzdem ist das Eis schnell gebrochen. Nach wenigen Minuten weiß man nicht nur manches über Ulysse und seine Heimatstadt Paris, sondern hat auch keine Scheu mehr von sich selbst zu erzählen. Bien sûr en français. Und natürlich dürfen auch die in Frankreich so typischen bisous (Küsschen) nicht fehlen. Am Ende der Stunde gab es noch ein kleines Spiel, bei dem Sprache und Schnelligkeit gefragt waren. Eine rundrum gelungene Stunde. Merci beaucoup et à la prochaine! Die Siebtklässler wetteiferten in kleinen Gruppen darum, wer bei den Schätzfragen von Ulysse der richtigen Antwort am nächsten kommt: In wie vielen Ländern ist Französisch Amtssprache? Wie viele Touristen besuchen Frankreich jährlich? Mit viel Spaß und guter Laune lernten die Schüler Frankreich besser kennen. Gefragt, wie es ihm denn gefallen habe, antwortete ein Schüler: "War super. Warum war der letztes Jahr nicht da?" Alors? Merci beaucoup et à la prochaine!