Informationsabend zur Einschulung 2020

14.01.2020 um 19 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern der Klasse 4,


eine neue Schule zu finden ist eine schwere und komplizierte Entscheidung.

Soll es die Schule mit dem kürzesten Weg sein?

Ist mir die Schule zu groß oder zu klein?

Oder vielleicht doch Gesamtschule oder Gymnasium?

Wir können Ihnen die Entscheidung nicht abnehmen, Sie können sich jedoch am 14.01.2020 von uns und unserer Arbeit überzeugen und ggf. beraten lassen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Das Coelner Barockorchester in der GSS

06. Dezember 2019

An Nikolaus durfte der diesjährige 6. Jahrgang das Coelner Barockorchester begrüßen. Wie bereits im März konnten unsere Schüler und Schülerinnen den Unterschied zwischen gestreamter und liebe gespielter Musik im direkten Vergleich erleben.

Auch wenn die Musik namhafter barocker Komponisten, wie z.B. Antonio Vivaldi nicht unbedingt den persönlichen Musikgeschmack traf, hieß es doch am

Ende des Tages:

#liveistdasneuecool


Die Geschwister-Scholl-Schule gewinnt den zweiten Platz

20. November 2019

In der Kategorie Kunst konnte sich die GSS unter 24 Teilnehmern durchsetzen und belegte den 2. Platz mit einem Preisgeld von 1000 €. Super Leistung!

Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Schülerinnen und Schülern und bei den engagierten Lehrerinnen.


Wider das Vergessen:                                     Henny Franks zu Besuch an der GSS

Am 5. November hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 die besondere Gelegenheit, eine Überlebende des Holocaust persönlich zu erleben. Eine gute Stunde lang hörten sie fasziniert und gebannt zu, wie Henny Franks – mittlerweile 96 Jahre alt – eindrucksvoll aus ihrem Leben berichtete.

Henny Franks (geb. Grünbaum) wurde 1923 in Köln geboren und lebte mit ihrer Familie in der Kölner Südstadt. Sie führte bis 1933 mit ihren Eltern und ihren zwei Geschwistern ein ganz normales Leben – sie ging zur Schule, trieb Sport und traf sich mit ihren Freunden. Die Reichspogromnacht im November 1938 machte Hennys Eltern bewusst, dass es für jüdische Familien in Deutschland lebensgefährlich wurde. Sie beschlossen daher, ihre Kinder in Sicherheit zu bringen – nach Großbritannien zu Verwandten der Familie. Mit Hilfe der sogenannten Kindertransporte, die der Direktor des jüdischen Gymnasiums Jawne in Köln organisierte, wurden die Kinder der Grünbaums ohne ihre Eltern nach London geschickt. So konnten sie und ihre Geschwister wie auch 130 weitere jüdische Kinder aus Köln den Schrecken des Nationalsozialismus entkommen. 
Henny Franks kehrte nach dem Krieg nicht nach Deutschland zurück; sie heiratete in England, bekam zwei Kinder und baute sich dort ein neues Leben auf. Allerdings fährt sie seit einigen Jahren regelmäßig nach Köln, um in verschiedenen Schulen aus ihrem Leben zu berichten.

Das Publikum folgte aufmerksam den Erzählungen und erlebte, was es bedeutet, seine Heimat verlassen und einen großen Teil der Familie verlieren zu müssen. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld mit den Kindertransporten beschäftigt und viele Fragen vorbereitet, die von Henny Franks gerne beantwortet wurden.

Unser Dank gilt auch Herrn Dr. Rainer Lemaire, Schulreferent des Evangelischen Stadtkirchenverbandes und ehrenamtlicher Mitarbeiter der Jawne, der Frau Franks begleitet und die Veranstaltung fachkundig moderiert hat. 

3. Ausbildungsmesse an der GSS

10. Oktober 2019

Schüler und Arbeitgeber zusammenzubringen, das war auch das Ziel der 3. Ausbildungsmesse in der Geschwister-Scholl-Realschule in Köln-Ehrenfeld.

 

270 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 konnten sich bei 18 namhaften Unternehmen und Organisationen über Ausbildungsmöglichkeiten informieren und sich ein Feedback von Profis bezüglich ihrer erstellten Bewerbungsunterlagen holen. Diese Möglichkeit wurde auch vielfach genutzt und das ein oder andere erste kleine Vorstellungsgespräch wurde ebenfalls geführt. Viele Schülerinnen und Schüler hatten sich gut auf die Messe vorbereitet. Sie hatten sich bereits im Vorfeld über die Aussteller informiert und gezielt Bewerbungsmappen für Praktikumsplätze oder Ausbildungen erstellt. Auch die Aussteller zeigten sich zufrieden mit den Gesprächen und waren von den Schülerinnen und Schülern sehr angetan.

 

Nächstes Jahr am 8.10.2020 ist die vierte Auflage der Ausbildungsmesse geplant. Die Schule hofft den Erfolg der vergangenen Jahre wiederholen zu können. Vielleicht stehen schon bald die Schülerinnen und Schüler wieder auf der Messe, dann aber als Vertreter eines ausstellenden Unternehmens.


Londonfahrt 2019

Mai 2019

Liebe Eltern, liebe Schüler ,

 

Im Juni 2019 fand die diesjährige Fahrt nach London statt.

Einen Einblick in die Reise möchte ich - liebe Eltern und Schüler - Ihnen und euch nicht vorenthalten.

Auf diesem Wege möchte ich mich sehr herzlich für die Erstellung des Videos bei  K. H. bedanken, welcher die Idee dazu hatte.

 

Fisun Aydemir 


Ein Meister des Vergnügens

Der Komponist Jacques Offenbach feiert seinen 200. Geburtstag.

Eine Radiosendung mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule!

Ein Gemüse wird Herrscher über das Land. Ein junger Mann verliebt sich in einen Roboter. Unmöglich? Nicht in den Opern und Operetten des Komponisten Jacques Offenbach. Er liebte verrückte und komische Geschichten. 

Hier anhören:
https://www.kakadu.de/der-komponist-jacques-offenbach-ein-meister-des-vergnuegens.2728.de.html?dram:article_id=451671


König Karotte - ein Musiktheater

03. Juli 2019 um18:30 Uhr - Geschwister Scholl Realschule - Aula- Gravenreuthstraße 10, 50823 Köln

Was passiert, wenn man einer engagierten Lehrerin von Offenbachs Operette "König Karotte" erzählt?

Das ist an diesem Abend in der Geschwister Scholl Realschule in Ehrenfeld zu erleben. Die Klasse 6b befasst sich schon das ganze Schuljahr mit diesem Karotten König und Jacques Offenbach. Und das fängt im wahrsten Sinne des Wortes unter der Erde an. Denn dieses Projekt KÖNIG KAROTTE beginnt erst einmal damit zu klären wo Karotten eigentlich herkommen. Wie sie aussehen, sich anfühlen, wie sie zu zeichnen und zu formen sind, denn am Ende soll ja ein buchstäblicher König Karotte dabei herauskommen.

Die Schüler haben eine Textfassung in ein Theaterstück umgeschrieben, haben sich mit den Charaktären und der Musik von Jacques Offenbach beschäftigt und bringen das alles nun auf die Bühne. Unterstützt werden sie dabei vom Kunstkurs der Klasse 8, denn die bauen das Bühnenbild für die Aufführung. Die Musik von Jacques Offenbach wird dazu live gespielt und das in einer wunderbaren Mischung aus Schülern, Studenten und Profimusikern.

Die musikalische Leitung haben Ina Stock und Annette Wehnert, Idee und Umsetzung Anne Blank und Julia Klamp.


KIKs SchulApp

07. Juni 2019

die Schule möchte mit der Zeit gehen und neue Informations- und Kommunikationswege nutzen. Mit der SchulApp KIKs haben Sie Einblick in Vertretungs-, Stunden-, Speisepläne und Aushänge. Verpassen Sie keine Nachrichten oder aktuelle Informationen.

 

Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich die App „KIKS – Die Kölner SchulApp“ kostenlos für Android- oder Apple-Geräte runterladen: 

Die App hat zwei Konfigurationsmöglichkeiten: Schüler und Eltern (Achtung: Eltern und Schüler erhalten unterschiedliche Kennungen und Passwörter).

Je nach Konfiguration erhalten Eltern bzw. Schüler speziell an die Gruppe gerichtete Benachrichtigungen.

 

Kennung und Passwort erhalten Sie von den jeweiligen Klassenlehrern.

 

Der Vertretungsplan auf der Homepage wird zum Schuljahr 2019/2020 abgeschaltet.


Ehrenamtliche Helfer für den Leseclub gesucht!

26. März 2019

Seit seiner Wiedereröffnung am Tag der offenen Tür im November 2018 ist der Leseclub der GSS in seinem neuen Raum im 3. Stock des großen Hauses zu finden. Viele Bücher, Zeitschriften und Spiele sowie zahlreiche Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Lesen oder Spielen ein.

Um die Öffnungszeiten des Leseclubs zu erweitern, suchen wir ehrenamtliche Helfer, die dazu beitragen, den Raum an weiteren Tagen in der Mittagspause (13.18 – 14.05 Uhr) oder in der großen Pause (10.33 – 10.55 Uhr) zu öffnen. Wenn Sie Interesse daran haben, den Leseclub der GSS zu unterstützen, freuen wir uns über eine Rückmeldung unter der Nummer 0221/9556040.

 

Das Leseclub-Team